Sie sind hier

» » Übernahme eines Sportunternehmens

Nachfolge-Beispiel Nr. 5

Übernahme eines Sportunternehmens

"Hiermit lade ich Sie sehr herzlich zu unserer Übergabe Mega Party ein, nachdem jetzt alles in trockenen Tüchern ist."

Mit einer dicken Rolle beschriebener Flipcharts kam der Kunde zu unserem ersten Termin. Er hatte sich bereits viele Gedanken gemacht, wie er das bestehende Sportunternehmen nach der Übernahme fortführen wollte: neue Angebote, Ablaufverbesserungen, Investitionen, bessere Vermarktung usw.

Wir strukturierten die einzelnen Ideen und erstellten einen klassischen Businessplan. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit lag auf der geplanten Vermarktung der Kurse, ein weiterer Schwerpunkt auf der Erstellung der Finanzplanung. Hier erstellten wir zunächst eine Übersicht der letzten 3 Jahre und planten auf dieser Basis und unter Berücksichtigung des neuen Konzepts die nächsten 3 Jahre: Umsatzplanung, Rentabilitätsvorschau, Liquiditätsplanung, Kreditbedarf und Finanzierungsalternativen.

Ein weiterer Aufgabenbereich war das Konzept zu BGM-Angeboten, sprich Ideen zur Gewinnung von Firmenkunden für das Sportangebot.

Während der gemeinsamen Arbeit am Businessplan erlebten wir mit dem Kunden die üblichen Höhen und Tiefen eines Übernahmeprozesses. Tiefen, wenn es mal wieder erregte Diskussionen mit dem Verkäufer über den Kaufpreis gab oder man aus den Vergangenheitsbelegen nicht schlau wurde. Und Höhen, wenn die eigenen Konzepte bereits in die Praxis umgesetzt werden konnten, erste Neukunden gewonnen wurden oder die Bankfinanzierung problemlos durchging. Und am Ende des Prozesses waren beide Parteien glücklich.

 

Weitere Beispiele erfolgreicher Unternehmensnachfolgen

Nachfolge-Beispiel Nr. 4

An der Frage, wie man Maultaschen "richtig" serviert, scheiden sich die Geister. Wir mussten zum Glück nur die Frage beantworten, wie die Übernahme des elterlichen Betriebs realisiert werden kann.

Nachfolge-Beispiel Nr. 3

Der Augenoptikermeister plante, den Betrieb, in dem er tätig war, nach einer mehrjährigen Einarbeitung und Übergabephase im Zuge einer Nachfolge-Regelung zu übernehmen.

Nachfolge-Beispiel Nr. 2

Nach 20 Jahren Berufserfahrung war es für den ausgebildeten Ergotherapeuten an der Zeit, sich mit seiner eigenen Ergotherapie-Praxis selbständig zu machen. Als sich die Gelegenheit ergab, eine gut eingeführte Praxis zu übernehmen, haben wir ihn bei der Ausarbeitung des Businessplans und der Beantragung der Kaufpreis-Finanzierung unterstützt.

Nachfolge-Beispiel Nr. 1

Ob Schorschi oder der Wunsch nach Veränderung zuerst da war, hat uns der Maler nicht verraten. Wir jedenfalls trafen das Chamäleon Schorschi, nebst ein paar Geckos, Schildkröten, Fischen und zwei Hunden, bei unserem ersten Termin mit dem Juniorchef. Der Tierfreund hatte gerade den Familienbetrieb von seinem Vater übernommen und wollte den Neustart nutzen, um seinen Außenauftritt zu überarbeiten.