Sie sind hier

» Nachfolge

Nachfolge

Sie planen einen Betrieb zu übernehmen oder zu übergeben? Ob innerhalb der Familie oder extern - vorab sind viele Fragen zu klären:

  • Wie finden Sie "übergabewillige" Betriebe oder Nachfolger?
  • Wie viel ist der Betrieb wert?
  • Wie kann der Kaufpreis finanziert werden?
  • Bleiben die Mitarbeiter an Bord?
  • Welche "Modernisierungen" oder Weiterentwicklungen sind notwendig? u.v.m.

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung des Übernahmekonzepts bzw. des Businessplans und helfen Ihnen, die Finanzierung zu organisieren. Gemeinsam erarbeiten wir Maßnahmen, um das Unternehmen zukunftsfit zu machen, wie z.B. eine neue Marketingstrategie oder neue Dienstleistungen.

Beispiele erfolgreicher Unternehmensnachfolgen

Brezel
Nachfolge-Beispiel Nr. 6

Bereits letztes Jahr hatten wir erstmals Kontakt mit dem Gründer, der den Lebensmittel-Betrieb, in dem er arbeitete, übernehmen wollte. Die Verhandlungen mit dem bisherigen Inhaber, der altersbedingt übergeben wollte, zogen sich hin. Erst Monate später war es dann so konkret, dass wir mit dem Businessplan beginnen konnten. Den Businessplan hatte die Bank, die den Kaufpreis sowie die notwendigen Neuinvestitionen finanzieren sollte, gefordert.

Nachfolge-Beispiel Nr. 5

Mit einer dicken Rolle beschriebener Flipcharts kam der Kunde zu unserem ersten Termin. Er hatte sich bereits viele Gedanken gemacht, wie er das bestehende Sportunternehmen nach der Übernahme fortführen wollte: neue Angebote, Ablaufverbesserungen, Investitionen, bessere Vermarktung usw.

Nachfolge-Beispiel Nr. 4

An der Frage, wie man Maultaschen "richtig" serviert, scheiden sich die Geister. Wir mussten zum Glück nur die Frage beantworten, wie die Übernahme des elterlichen Betriebs realisiert werden kann.

Nachfolge-Beispiel Nr. 3

Der Augenoptikermeister plante, den Betrieb, in dem er tätig war, nach einer mehrjährigen Einarbeitung und Übergabephase im Zuge einer Nachfolge-Regelung zu übernehmen.

Nachfolge-Beispiel Nr. 2

Nach 20 Jahren Berufserfahrung war es für den ausgebildeten Ergotherapeuten an der Zeit, sich mit seiner eigenen Ergotherapie-Praxis selbständig zu machen. Als sich die Gelegenheit ergab, eine gut eingeführte Praxis zu übernehmen, haben wir ihn bei der Ausarbeitung des Businessplans und der Beantragung der Kaufpreis-Finanzierung unterstützt.

Nachfolge-Beispiel Nr. 1

Ob Schorschi oder der Wunsch nach Veränderung zuerst da war, hat uns der Maler nicht verraten. Wir jedenfalls trafen das Chamäleon Schorschi, nebst ein paar Geckos, Schildkröten, Fischen und zwei Hunden, bei unserem ersten Termin mit dem Juniorchef. Der Tierfreund hatte gerade den Familienbetrieb von seinem Vater übernommen und wollte den Neustart nutzen, um seinen Außenauftritt zu überarbeiten.