Unternehmensentwicklung mit dem Service Navigator

Prozessdiagramm

"Die Beratung mit dem "Service Navigator" hat uns geholfen, Ansatzpunkte für Verbesserungen zu erkennen. Einige Vorschläge haben wir direkt umgesetzt, andere stehen für nächstes Jahr auf der Liste."

Im Tagesgeschäft fehlt oft die Zeit, intensiv über das eigene Unternehmen nachzudenken. So ging es auch dem 10-köpfigen Malerbetrieb, der durchaus erfolgreich unterwegs war und gerne neue Wege ausprobieren wollte. Wir schlugen das innovative Instrument "Service Navigator" vor, das vom Institut für Technik der Betriebsführung itb, Fraunhofer IAO und Uni Duisburg entwickelt wurde.

Hierbei handelt es sich um einen Werkzeugkasten für KMUs, um neue Dienstleistungen zu entwickeln, die Produktivität von Dienstleistungen zu erhöhen und Unternehmen für die Zukunft gut aufzustellen.

Neue Leistungen und Beschleunigung der administrativen Prozesse

Am Anfang stand eine Bestandsaufnahme mit einem speziellen Fragebogen zu den Perspektiven Finanzen, Kunden, Dienstleistungen, Ressourcen und Positionierung. Schon aufgrund dieser Erhebung fanden wir viele Ansatzpunkte für Veränderungen oder Verbesserungen. Mit weiteren Tools wurden die Ideen konkretisiert. Die so erarbeitete Liste priorisierten wir gemeinsam mit dem Unternehmer und entwickelten passende Maßnahmen, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Die Maßnahmen reichten von administrativen Verbesserungen (z.B. Rechnungserstellung) über Kundenbefragungen bis hin zu konkreten Marketingaktionen.

Umsetzung der Maßnahmen

Einige Maßnahmen setzten wir gleich zusammen um, einige sind in der Planung und einige stehen für das nächste Jahr auf der "to do-Liste". Durch die Service-Navigator-Systematik, mit der Ziele und Maßnahmen definiert werden, ist auch ein regelmäßiges Controlling und eine ständige Weiterentwicklung durch den Unternehmer möglich.

Die Beratung wurde im Rahmen eines ESF-Coaching mit entsprechenden Zuschüssen durchgeführt, so dass das Projekt auch finanziell sehr überschaubar blieb.

In diesem Beratungsprojekt wurden folgende Fördermittel eingesetzt:

Sie wollen erfahren, wie Sie am Markt noch erfolgreicher werden?

Jetzt unverbindlich Möglichkeiten für Ihr Unternehmen besprechen unter 07121 / 798060-0 oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir rufen Sie gern zurück.

Einige Beratungsbeispiele

Lichterkette
Klarheit und Struktur für Strategieberater

Der Werbeprofi und Strategieberater kam mitten in der Corona-Krise auf uns zu.

Flipchart
Neues Geschäftsfeld in der Krise

Was tun, wenn das Geschäft durch Corona völlig wegbricht, wie in der Veranstaltungsbranche?

Zahlenkolonne
Digitalisierungs-Cockpit für Dienstleister: 50 Ideen für neue Angebote und Erlösmodelle

Wir leben in einer digitalisierten Welt, in der Tretroller per App geteilt, Musik gestreamt und Fabriken vernetzt werden. Doch wie kann ich als kleineres Unternehmen die Digitalisierung nutzen? Für einen Dienstleister haben wir zur Beantwortung dieser Frage das RKW Digitalisierungs-Cockpit genutzt.

Kosmetikartikel
Schönheit ist alles - Aufbau des Deutschland-Geschäfts

Immer am Puls der Zeit - so führte unser Kunde nicht nur diverse trendige Schönheits-Behandlungen der Hollywood-Stars im familieneigenen Studio ein, sondern entdeckte auch das innovative Beauty-Konzept eines französischen Herstellers

Prozessdiagramm
Unternehmensentwicklung mit dem Service Navigator

Im Tagesgeschäft fehlt oft die Zeit, intensiv über das eigene Unternehmen nachzudenken.

Haus
Holzbaubetrieb gut aufgestellt

Der Familienbetrieb mit seiner rund 20-köpfigen Mannschaft ist seit fast 100 Jahren erfolgreich im Holzbau tätig.

Zelt
Zelten war gestern

Das Dienstleistungs-Unternehmen läuft, man kennt den Markt und die Kunden, Aufträge kommen rein und werden abgearbeitet.

Smilie
Workshop Service und Kundenzufriedenheit

Ein mittelständisches Unternehmen, das wir seit mehreren Jahren begleiten, hat sich für 2018 vorgenommen, noch mehr Service-Erlebnis zu bieten.

Flugzeug
Last-Minute-Konzept für Flughafenfläche

Typischerweise ist am Flughafen Eile geboten - auch bei Bewerbungen um die begehrten Verkaufsflächen.

Wir unterstützten unseren Kunden deshalb, sein Konzept innerhalb einer Woche auf Papier zu bringen: Beschreibung der Geschäftsidee, Herausarbeiten der Alleinstellungsmerkmale, Laden-Skizzen und Finanzplanung.

Suchen Sie Infos zu einem speziellen Thema?

Durchsuchen Sie unsere Seite über das Suchfeld oder schauen Sie auch in unseren FAQ-Bereich. Dort finden Sie weitere Antworten auf häufige Fragen zum Thema Businessplan, Fördermittel, uvm.

 

Aktuelles-Beiträge zum Thema

Web-Seminar der Zukunftsinitiative "Handwerk 2025" - Low Budget Marketing am 22.4.

Auch im Handwerksbereich wird das Thema Marketing immer wichtiger – sei es, um neue Kunden oder um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Und da die Marketingbudgets in vielen Fällen begrenzt sind, gilt es mit passenden Maßnahmen die maximale Wirkung zu erzielen.

"Gründen in der Krise" - Interview im handwerk magazin

Mit den Chancen und Problemen von Existenzgründungen und Startups während der Coronazeit beschäftigt sich der Beitrag "Gründen in der Krise" im Gründerheft von handwerk magazin.

Digitalisierung für Handwerker und Techniker

In einem Gast-Blogbeitrag für ein Reparatur-Onlineportal hat Andrea Schneider beschrieben, wie die dort vernetzten Handwerksunternehmen und Techniker digitale Chancen in der Corona-Krise nutzen können.

Und wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Senden Sie uns eine Nachricht.
Wir rufen Sie gern zurück.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@langner-beratung.de widerrufen.