Sie sind hier

» » Fit, fitter, am fittesten

Marketing-Beispiel Nr. 17

Fit, fitter, am fittesten

"Vielen Dank noch einmal für Ihre bis hierhin geleistete Unterstützung und Arbeit. Dies gilt selbstverständlich auch für Ihr Team !!!

Wir sind sehr gespannt darauf, die Visitenkarten und den Briefbogen bald in den Händen zu halten und natürlich verteilen zu können :-)"

Gründerberatung

Wir lernten die zwei Fitness-Trainer bei unserem Existenzgründerseminar kennen. Ihr Plan: die Vielsitzer aus den Büros im Büro in Bewegung bringen und so gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. Zunächst halfen wir den beiden im Rahmen einer Exi-Gutschein-Beratung, den Businessplan zu vervollständigen und das Marketingkonzept zu erstellen. Die "Nebenwirkung" unserer Treffen und den Gesprächen rund um Sport, Fitness und Gesundheit: uns überfiel regelmäßig ein schlechtes Gewissen und manchmal schafften wir es abends tatsächlich, die Sportschuhe aus dem Regal zu holen.

Logo, Schriftzug und Geschäftsausstattung

Nach der Beratung begannen wir damit, den Unternehmensauftritt zu gestalten. Wir entwarfen verschiedene Logos und Schriftzüge - eine Variante gefiel auf Anhieb. Diese wurde dann zur Erstellung der Visitenkarten, Briefbögen und T-Shirts verwendet.

Webseite und Animationen

Um das Angebot an Firmen bekannt zu machen, durften wir danach die Webseite erstellen. "Aber bitte nicht so, wie die ganzen Fitness-Studios und Personal Trainer" war die Vorgabe. Nach einem gemeinsamen Brainstorming entstand die Idee, "klassische" Sportbilder mit Strichmännchen-Animationen zu kombinieren und auf der Seite auch gleich einige Übungen für Schreibtisch-Täter anzubieten.

So erstellte unsere Grafikerin (passenderweise bei schweißtreibenden 35 Grad im Büro) seilhüpfende, joggende oder am Arbeitsplatz trainierende Strichmännchen-Sequenzen. Parallel nahmen die Gründer zu ihren Büro- und Outdoor-Trainings die Kamera mit, so dass wir auch passende Fotos hatten.

Responsive Webdesign

Die Umsetzung erfolgte auf Basis eines Content Management Systems, was eine spätere Aktualisierung ohne Programmierkenntnisse ermöglicht - selbstverständlich mit einem modernen Webdesign, das sich an die unterschiedlichsten Endgeräte (Smartphone, Tablet oder Desktop) anpasst. Nach und nach wurden die Texte und Bilder eingefügt, und am Ende konnten die Sportler aufs "rote Knöpfchen", das in diesem Fall "Passwort entfernen" hieß, drücken.

Weitere Beispiel-Projekte aus dem Bereich Marketing

Video
Marketing-Beispiel Nr. 25

Ein Startup aus dem Forschungsbereich hatte ein hochkomplexes Produkt entwickelt, das sich am besten mittels "Demonstration" erklären lässt. Doch leider kann das Produkt aufgrund der Größe nicht überall hin mitgenommen werden und in der ersten Online-Informationsphase funktioniert diese Art des Marketings auch nicht. Also kam die Idee "Erklärvideo" ins Spiel.

Pflegeunternehmen
Marketing-Beispiel Nr. 24

Die bestehende Webseite unseres Auftraggebers war zwar laufend aktualisiert worden, aber mittlerweile doch über 10 Jahre alt. In einem Anfangs-Workshop mit Geschäftsleitung und Marketing wurden die Anforderungen definiert: ein moderner Look mit guten Bildern, besseren Webpflegemöglichkeiten, mehr Aktualität, mehr Raum für den Karrierebereich und die Verknüpfung mit Sozialen Medien. In einem zweiten Workshop erarbeiteten wir gemeinsam mit den Unternehmensvertretern die grobe Struktur.

Marketing-Beispiel Nr. 23

Als Berater sind wir es ja gewohnt, uns laufend in unterschiedlichste Branchen und Themen einzuarbeiten - etwas außergewöhnlicher war hingegen die Aufgabe, mit der uns ein befreundeter Gründer- und Unternehmensberater beauftragt hat.

Marketing-Beispiel Nr. 22

Die Grundidee der Gründer war, Reanimation und Notfallmanagement für alle zugänglich zu machen. Sowohl Profis (sprich medizinisches Personal) auf den neuesten Stand zu bringen, also auch Laien zu schulen, so dass im Ernstfall eine gewisse Routine greift und Leben gerettet werden können. Das Team dahinter lernten wir bei einem unserer Gründerseminare kennen. Die Chemie stimmte und so kam es kurz darauf zur Zusammenarbeit.

Marketing-Beispiel Nr. 21

Für Selbständige und Unternehmen ist eine eigene Webseite mittlerweile Standard. Und viele Hostinganbieter stellen für wenige Euros pro Monat vorkonfigurierte (Baukasten-)Systeme bereit, die v.a. für Gründer und Selbständige mit eher schmalem Budget verlockend klingen. Und die Werbung suggeriert ja auch, dass es nur ein paar Klicks sind, wie von Zauberhand ist man überall an "Position 1" und Kunden stehen Schlange.

Marketing-Beispiel Nr. 20

Häufig werden wir darauf angesprochen, wer für diese vielen unterschiedlichen, handgezeichneten Grafiken auf unserer Seite "verantwortlich" ist.

Marketing-Beispiel Nr. 19

Vom Hund bis zum Hamster - in der Tierarztpraxis kümmert sich ein ganzes Team mit modernster Medizin und viel Tierliebe um die Gesundheit von großen und kleinen Heimtieren. Nur die Webseite war etwas in die Jahre gekommen. So kam der Tierarzt auf uns zu und bat uns, ihn beim neuen Internetauftritt zu unterstützen.

Marketing-Beispiel Nr. 18

Als Illustrator oder Grafiker sucht man immer und überall nach Inspirationen und neuen Ideen für laufende oder zukünftige Projekte. Egal ob offline beim Sonntags-Spaziergang im Park, beim Einkaufen und beim Warten auf den Bus oder online auf Blogs, in Newslettern oder auf Social Media Plattformen – jede Schrift, jede Farbe, jede Form und jedes Bild ist interessant.

Marketing-Beispiel Nr. 16

Kurz vor dem Sommerurlaub meldete sich überraschend ein Verlag bei uns auf der Suche nach einem Illustrator für ein spontan aufgekommenes Buchprojekt. Der Abgabetermin war bereits zwei Wochen später. Das Timing war also recht knapp.

Marketing-Beispiel Nr. 15

Es freut uns immer, von "unseren" Gründern auch nach der Beratung zu hören, wie es geht. Die eTuk Tuks haben im wahrsten Sinne des Worts Fahrt aufgenommen.