Sie sind hier

» Aktuelles » Förderprogramm Coaching für kleine und mittlere Unternehmen bis 2020 verlängert

28.02.2015 . Volker Langner . Fördermittel, Unternehmensberatung

Förderprogramm Coaching für kleine und mittlere Unternehmen bis 2020 verlängert

Das Mitte letzten Jahres ausgelaufene Coaching-Programm, mit dem durch das Land Baden-Württemberg externe Coachingmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen gefördert werden, ist mit leichten Veränderungen verlängert worden bis zum 31.12.2020.

Gefördert werden Coachings u.a. in diesen thematischen Schwerpunkten:

  • Innovationsvorhaben und Umstrukturierungen/Veränderungsprozesse (bspw. die Erschließung innovativer Produkte, Dienstleistungen bzw. Prozesse sowie den Aufbau eines betrieblichen Innovationsmanagements, d.h. die systematische Generierung neuer Ideen bis hin zur Koordination der Umsetzung in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren oder der Ausbau einer wettbewerbsfähigen Marktpositionierung zur Erschließung von Marktchancen und zur Ausweitung oder Spezialisierung der Geschäftstätigkeit.),
  • klimafreundliche Geschäftstätigkeit und klimafreundliche Technologien (u.a. Elektromobilität, erneuerbare Energien/Energieeffizienz, Leichtbau/Ressourcen- und Materialeffizienz),
  • Unternehmensübergaben (Planung des Übergabeprozesses, z.B. Analyse der Ausgangssituation, Erörterung der Übergabealternativen, Grobbewertung des Unternehmens, Entwicklung eines konkreten Übergabekonzepts, bis hin zur Begleitung der Umsetzung.),
  • gelingende Ausbildung (Ausbildungsstrukturen/Ausbildungsabläufe, individuelle Ausbildungsverhältnisse),
  • Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen (u.a. Aufbau neuer bzw. Ausbau bestehender Geschäftsfelder, Erschließung neuer Zielgruppen).

Pro Coaching werden bis zu 15 Personentage gefördert mit einem Zuschuss von EUR 400 pro Tag auf die anfallenden Coachinghonorare, je thematischem Schwerpunkt liegt die Obergrenze bei EUR 6.000 Zuschuss.

Antragsberechtigt sind KMU mit Sitz in Baden-Württemberg, die entweder einen Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder eine Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR und weniger als 250 Beschäftigte haben (bzw. weniger als 10 Beschäftigte bei Coachings im Themenbereich der Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen).

Ähnliche Beiträge