Sie sind hier

» » Wenn Telefonmarketing so richtig Spaß macht

Marketing-Beispiel Nr. 2

Wenn Telefonmarketing so richtig Spaß macht

"Die Leistungen und Ergebnisse Ihrer Mitarbeiter sind in den von meinem Unternehmen genutzten Segmenten "Terminakquise" und "Nachbearbeitung" ganz hervorragend. Dies bezieht sich insbesondere auf die Qualität der Aufbereitung des Adressmaterials sowie der detailgetreuen und übersichtlichen Arbeitsdokumentation. Besonders hervorzuheben ist die hohe Erfolgsquote sowohl in quantitativer wie auch qualitativer Hinsicht. Ihre Mitarbeiter reagieren zudem stets freundlich und sehr flexible auf kurzfristige Änderungswünsche. Gerne werden wir das vielfältige Angebot Ihres Unternehmens weiter nutzen."

Das passende Einstiegsprodukt fürs Telefon

Die allermeisten Unternehmer sagen, Kaltakquise sei nervenaufreibend und koste Zeit. Doch wie es auch anders gehen kann, und was es dazu braucht, zeigt die Geschichte eines Energie-Dienstleisters.

Der Unternehmer kam vor gut anderthalb Jahren zu uns. Er hatte in das Unternehmens-Portfolio ein Produkt aufgenommen, mit dem sich richtig sparen lässt beim Heizen. Für dieses Produkt sollte der Vertrieb verstärkt werden.

Wie bei jedem Kunden, den wir im Vertrieb unterstützen, luden wir zu einem Start-Workshop ein. In dieser Sitzung beschäftigten wir uns intensiv mit dem Produkt, seinem Nutzen, den Anwendungsbereichen und dem potenziellen Publikum. In diesem Fall fiel der Workshop jedoch deutlich kürzer aus als sonst. Der Grund: in allen wichtigen Punkten, die über den Verkaufserfolg entscheiden, konnte grünes Licht gegeben werden.

Das Produkt war neuartig und passte gut in unsere Zeit, in der Klimaschutz und Einsparungen in aller Munde waren. Noch günstiger war, dass diese hehren Ziele für den Endkunden (fast) ohne eigene Anstrengung zu erlangen waren. Man muss auf nichts verzichten und auch keinen kompletten Umbau stemmen, sondern nur ein kleines Zusatzgerät einbauen. Die Wirkung ist unmittelbar und das Gerät so herrlich konkret.

15-20% Besuchstermine

Auch beim Service passte alles zusammen. Den Interessenten wurde eine unverbindliche und kostenlose Vorabprüfung angeboten, was sich als perfekter Aufhänger für einen Termin erwies. Es war also alles sehr einfach für potenzielle Kunden und dementsprechend erfolgreich verläuft das Telefonmarketing seit dieser Zeit. Monat für Monat werden Terminquoten von 15-20% erreicht.

Die Anzahl der pro Monat kontaktierten Unternehmen, Kommunen und Banken handhaben wir flexibel. Wenn der Geschäftsinhaber von einer Tour durch die Industriegebiete 50 interessante Adressen mitbringt, werden diese kurzfristig in eine Aktion geführt. Wenn er gerade keine Kapazitäten hat für Besuchstermine, wird der Vertrieb einfach 2 Wochen pausiert.

Weitere Beispiel-Projekte aus dem Bereich Marketing

Video
Marketing-Beispiel Nr. 25

Ein Startup aus dem Forschungsbereich hatte ein hochkomplexes Produkt entwickelt, das sich am besten mittels "Demonstration" erklären lässt. Doch leider kann das Produkt aufgrund der Größe nicht überall hin mitgenommen werden und in der ersten Online-Informationsphase funktioniert diese Art des Marketings auch nicht. Also kam die Idee "Erklärvideo" ins Spiel.

Pflegeunternehmen
Marketing-Beispiel Nr. 24

Die bestehende Webseite unseres Auftraggebers war zwar laufend aktualisiert worden, aber mittlerweile doch über 10 Jahre alt. In einem Anfangs-Workshop mit Geschäftsleitung und Marketing wurden die Anforderungen definiert: ein moderner Look mit guten Bildern, besseren Webpflegemöglichkeiten, mehr Aktualität, mehr Raum für den Karrierebereich und die Verknüpfung mit Sozialen Medien. In einem zweiten Workshop erarbeiteten wir gemeinsam mit den Unternehmensvertretern die grobe Struktur.

Marketing-Beispiel Nr. 23

Als Berater sind wir es ja gewohnt, uns laufend in unterschiedlichste Branchen und Themen einzuarbeiten - etwas außergewöhnlicher war hingegen die Aufgabe, mit der uns ein befreundeter Gründer- und Unternehmensberater beauftragt hat.

Marketing-Beispiel Nr. 22

Die Grundidee der Gründer war, Reanimation und Notfallmanagement für alle zugänglich zu machen. Sowohl Profis (sprich medizinisches Personal) auf den neuesten Stand zu bringen, also auch Laien zu schulen, so dass im Ernstfall eine gewisse Routine greift und Leben gerettet werden können. Das Team dahinter lernten wir bei einem unserer Gründerseminare kennen. Die Chemie stimmte und so kam es kurz darauf zur Zusammenarbeit.

Marketing-Beispiel Nr. 21

Für Selbständige und Unternehmen ist eine eigene Webseite mittlerweile Standard. Und viele Hostinganbieter stellen für wenige Euros pro Monat vorkonfigurierte (Baukasten-)Systeme bereit, die v.a. für Gründer und Selbständige mit eher schmalem Budget verlockend klingen. Und die Werbung suggeriert ja auch, dass es nur ein paar Klicks sind, wie von Zauberhand ist man überall an "Position 1" und Kunden stehen Schlange.

Marketing-Beispiel Nr. 20

Häufig werden wir darauf angesprochen, wer für diese vielen unterschiedlichen, handgezeichneten Grafiken auf unserer Seite "verantwortlich" ist.

Marketing-Beispiel Nr. 19

Vom Hund bis zum Hamster - in der Tierarztpraxis kümmert sich ein ganzes Team mit modernster Medizin und viel Tierliebe um die Gesundheit von großen und kleinen Heimtieren. Nur die Webseite war etwas in die Jahre gekommen. So kam der Tierarzt auf uns zu und bat uns, ihn beim neuen Internetauftritt zu unterstützen.

Marketing-Beispiel Nr. 18

Als Illustrator oder Grafiker sucht man immer und überall nach Inspirationen und neuen Ideen für laufende oder zukünftige Projekte. Egal ob offline beim Sonntags-Spaziergang im Park, beim Einkaufen und beim Warten auf den Bus oder online auf Blogs, in Newslettern oder auf Social Media Plattformen – jede Schrift, jede Farbe, jede Form und jedes Bild ist interessant.

Marketing-Beispiel Nr. 17

Von der Beratung über Logo und Geschäftsausstattung bis hin zur Webseite: in den letzten Wochen unterstützten wir zwei Fitness-Trainer dabei, ihr Bewegungsangebot für Unternehmen bekannt zu machen.

Marketing-Beispiel Nr. 16

Kurz vor dem Sommerurlaub meldete sich überraschend ein Verlag bei uns auf der Suche nach einem Illustrator für ein spontan aufgekommenes Buchprojekt. Der Abgabetermin war bereits zwei Wochen später. Das Timing war also recht knapp.