Sie sind hier

» Aktuelles » Neues Gründer-Programm für "Notgründer" und Restarter

01.07.2021 . Andrea Schneider . Fördermittel, Gründerberatung

Neues Gründer-Programm für "Notgründer" und Restarter

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg hat als weitere Reaktion auf die Pandemie das Vorgründungsberatungs-Programm „Neustart nachhaltig und zukunftsorientiert" (REACT-EU), gefördert aus Mitteln der Europäischen Union aufgelegt.

Programm für "Notgründer" und "Re-Starter"

Das Programm "Neustart nachhaltig und zukunftsorientiert" richtet sich an Gründer, die mangels Perspektiven am Arbeitsmarkt gründen oder Re-Starter, deren Gründung infolge der Covid19-Pandemie gescheitert ist. Die Beratung soll dazu dienen, die Geschäftsidee zu prüfen bzw. zu konkretisieren, den Businessplan zu erstellen, die Finanzierung zu planen, zu Bankgesprächen zu begleiten u.ä.

Beratungsumfang: max. 5 Tage

Kosten: Pro Beratungstag ist ein Eigenanteil von 50 Euro zzgl. MwSt. vom Gründenden zu bezahlen.

Branchen: Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistung, Freie Berufe, Handwerk etc.