Sie sind hier

» Aktuelles » Nebenerwerbs-Gründung im Gesundheitswesen

31.03.2016 . Volker Langner . Referenzen, Businessplan, Webseiten, Print, Gründerberatung

Nebenerwerbs-Gründung im Gesundheitswesen

Nebenerwerbs-Gründung im Gesundheitswesen

Ein Teilnehmer unseres Tübinger Gründerseminars war nach einigen Jahren als angestellter Physiotherapeut bereit für ein neues Abenteuer – die Gründung seiner eigenen Osteopathie-Praxis, für die er in den zurückliegenden Monaten berufsbegleitend bereits die entsprechenden fachlichen Fortbildungen durchlaufen hatte.

Die Gründung der Osteopathiepraxis sollte im Nebenerwerb erfolgen, um die finanzielle Belastung durch das Teilzeiteinkommen der Festanstellung abzufedern.

Gründungsplanung für Nebenerwerbs-Selbständigkeit

Mit Hilfe der Förderung durch die Gründergutscheine des Landes-Baden-Württemberg konnten wir bei der Ausarbeitung des Businessplans unterstützen, ohne das Gründungsbudget übermäßig zu strapazieren.

Bei Gründungen im Nebenerwerb stellt sich auch immer die Frage, ob (und ggfs. wann) eine Umwandlung der Nebenerwerbsgründung in eine Vollzeit-Selbständigkeit machbar ist. Mit einem ausgearbeiteten Businessplan und verschiedenen Szenarien lässt sich diese Frage beantworten und auch in „Stückzahlen“ konkretisieren, bspw. ab wievielen Patienten pro Monat trägt sich die geplante Selbständigkeit?

Diese Planungen nahmen wir in Angriff, sobald geeignete Praxisräume gefunden waren. Im Detail konkretisierten wir die Finanzplanung unter Berücksichtigung der privaten Lebenshaltungskosten, der Unterschiede zwischen Kassenabrechnungen und Privatzahlern und der betrieblichen Aufwendungen.

Nachdem der Kapitalbedarf und dessen Finanzierung geklärt war, konnte direkt mit der Vorbereitung des Marktauftritts begonnen werden.

Marketingpaket mit Logo, Webseite und Außenwerbung

Auch wenn Selbständige aus den Gesundheitsberufen bei den Themen Werbung und Marketing naturgemäß vorsichtig sind (und bspw. auch die gesetzlichen Vorgaben im Bereich der Heilmittelwerbung berücksichtigen müssen), so ist ein gelungener Außenauftritt auch in diesen Branchen unabdingbar, um Interessenten auf die eigenen Leistungen und die neu eröffnete Praxis aufmerksam zu machen.

Mit unserer Erfahrung aus vielen ähnlich gelagerten Fällen konnten wir rechtzeitig vor Eröffnung der neuen Praxis den Werbeauftritt mit Logo, Drucksachen und Webseite bis hin zur Fensterbeklebung und Beschilderung an den Praxisräumen fertigstellen, sodass sich unser Kunde beruhigt auf die Eröffnung seiner Praxis und die Behandlung der ersten Patienten konzentrieren konnte.

"Die Homepage gefällt uns schon sehr gut!
Genau so haben wir uns das vorgestellt."

Ähnliche Beiträge

  • 19.03.2021
    Bei manchen hat die Corona-Krise die Umsätze einbrechen lassen, bei anderen fehlt das letzte Puzzleteilchen zum Geschäftsmodell, um noch erfolgreicher zu sein und wiederum andere brauchen einfach…
  • 07.07.2020
    Videos werden im Marketing immer wichtiger. So durften wir kürzlich ein Video für einen neuen Online-Marktplatz erstellen.
  • 17.04.2020
    Innerhalb kürzester Zeit haben wir für einen IT-Spezialisten einen professionellen Marktauftritt geschaffen.
  • 15.10.2019
    Vielleicht können Sie den Begriff auch schon nicht mehr hören oder sind der Meinung, dass es Ihr Unternehmen nicht betrifft. Oder dass das Thema ein Riesen-Akt ist, den man lieber mal noch zur Seite…
  • 20.09.2019
    Manche Branchen tun sich bei Kreditanfragen leichter als andere, andere haben tendenziell Schwierigkeiten, eine Finanzierung zu erhalten. Eine der Branchen, die kritisch gesehen wird, sind Transport…